Rettet den Dunkelsteinerwald

DIE ZEIT IST REIF FÜR LANDSCHAFTSSCHUTZ

"LANDSCHAFTSSCHUTZGEBIET und WELTKULTURERBE DUNKELSTEINERWALD"
Dank Ihrer Unterstützung haben wir schon viel erreicht! Der Dunkelsteinerwald wurde von zwei Horrorprojekten, dem "Windpark Hafnerbach" und dem "Monstersteinbruch Paudorf/Hörfarthgraben" verschont. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nahm die Bedenken vieler Bürgerinnen und Bürger ernst, die einen Wildwuchs von Windkraftanlagen (so sinnvoll wir diese alternative Energiegewinnung finden!), Monstersteinbrüchen, eine Zerstörung des Landschaftsbildes sowie der Biodiversität Niederösterreichs und somit auch des Dunkelsteinerwaldes befürchten. Das entschlossene Auftreten der Bürger und Bürgerinnen gegen den Raubbau an Natur und Landschaft hat ihn im Frühjahr 2013 dazu veranlasst, einen Windkraft-Zonenplan NÖ zu beschließen! Üblicherweise können Politiker/innen mit aktiven Bürgern und Bürgerinnen nichts anfangen, denn sie haben stets Angst ihre Macht zu verlieren.

Doch unsere Arbeit geht weiter:
Die unzumutbaren Lärm- und Staubbelästigungen durch den noch bestehenden Steinbruch ASAMER in Meidling im Thale müssen sofort gestoppt werden! Unsere weiteren Ziele: "Landschaftsschutz für den gesamten Dunkelsteinerwald", Erweiterung des "Natura 2000-Naturschutzes", Ernennung der Region zum "Weltkulturerbe Dunkelsteinerwald", Förderung ethisch-ökologischer Wirtschafts- sowie naturnaher Landwirtschaftsbetriebe, Verbot von Treibjagden auf Rehwild. Nur so kann der Dunkelsteinerwald und seine Bevölkerung vor Spekulanten und Ausbeutung bewahrt werden, nur so kann dieses niederösterreichische Naturjuwel einen Imagewandel erleben und die Wertschöpfung in der Region bleiben.
Solange der Dunkelsteinerwald nicht unter ausreichenden Schutz steht, werden wir weitermachen! Doch das geht nur mit Ihrer Unterstützung. Bitte bleiben Sie wachsam und informieren Sie uns weiterhin über naturzerstörerische, menschen- und tierfeindliche Vorkommisse in der Region.
>
APPELL AN DIE VERANTWORTLICHEN POLITIKER
> PETITIONEN
>
ZITATE
> STREIFLICHTER
> IHRE SPENDE

Landschaftsschutz jetzt!

Bürgerinitiativen fordern Gutachten und Unterlagen

NEWS

WANDEROPENING IM DUNKELSTEINERWALD
Zu den schönsten Wanderwegen Österreichs zählen sicherlich die Wege im Dunkelsteinerwald
Die Zukunft des Dunkelsteinerwalds liegt im sanften Tourismus

Am Samstag, dem 20. September 2014, wird in der Region Dunkelsteinerwald ein neuer Rundwanderweg eröffnet. So sehr sich kleine Eliten, Großwaldeigentümer, Jagdveranstalter und leider sogar die verantwortlichen Politiker dagegen wehren: Die Zukunft des Dunkelsteinerwalds liegt im sanften Tourismus. Unzählige Wandervögel fordern - gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung und den Bürgerinitiativen "Lebenswertes Paudorf" und "Freunde und Freundinnen des Dunkesteinerwalds" - Landschaftsschutz für den Dunkelsteinerwald. Die NÖ Landesregierung ist nun aufgefordert die Zeichen der Zeit zu erkennen!
> Mehr...

RUHEWALD HOHENEGG
Neuer Urnenhain für Naturbestattungen bei der Burgruine Hohenegg
Die schöne große Wiese hinter der Burgruine Hohenegg wird seit Kurzem von einer neuen Forststraße durchschnitten. Die noch im Bau befindliche Straße soll zu einem geplanten Urnenhain, dem "Ruhewald Hohenegg", führen. Laut Website der Betreiber - DI Felix und DI Helga Montecuccoli - soll der zukünftige Urnenhain individuelle Naturbestattungen ermöglichen.
> Mehr...

NÖ NATURSCHUTZABTEILUNG LEHNT LANDSCHAFTSSCHUTZ WEITERHIN AB
Naturschutzabteilung der NÖ Landesregierung lehnt ein „Landschaftsschutzgebiet Dunkelsteinerwald“ ab, ignoriert Forderungen der BI nach Gutachten, begründet Ablehnung auf nicht existente Untersuchungen und setzt die Verzögerungstaktik fort.

Es ist eine Beleidigung für die Bewohner/innen des Dunkelsteinerwalds und die Autor/innen unzähliger Fachbücher, mit welchen Argumenten die "Abteilung Naturschutz der NÖ Landesregierung" das von Bürgerinitiativen geforderte "Landschaftsschutzgebiet Dunkelsteinerwald" ablehnt. Anstatt die Natur und somit den Dunkelsteinerwald zu schützen, schützt die Abteilung Naturschutz - so scheint es - nur sich selbst und andere "meist profitablere" Interessen. Ob die Arbeitsweise der Abteilung Naturschutz der Natur nützt oder nicht ist fraglich. Machen Sie sich selbst ein Bild:
> Mehr...

ZEHN JAHRE STAUBLUNGE ASAMER / DIE LÄSTIGEN ANRAINER / BERGERHOFFMESSUNGEN
Das Ergebnis der behördlich durchgeführten Staubniederschlagsmessungen bei Asamer, Meidling im Thale (Bergerhoffmessung)
Trotz jahrzehntelanger Belastung der Bevölkerung durch Staub, Dreck und Lärm durch den Meidlinger Steinbruchbetrieb Asamer GmbH werden Anfragen an die NÖ Landesregierung bezüglich unverständlicher Formulierungen und Unklarheiten in der Auswertung nicht beantwortet und die scheinbar “lästigen” Anrainer wieder an die vollziehende Behörde verwiesen!
> Mehr...

NIEDERÖSTERREICH HAT EINEN NEUEN UMWELTANWALT
Mag. Thomas Hansmann wurde mit Wirkung vom 1. August 2014 zum neuen Leiter der NÖ Umweltanwaltschaft bestellt.
Er folgt in dieser Funktion auf Univ.Prof. Dr. Harald Rossmann, der diese Tätigkeit seit 1991 ausübte und nunmehr in den Ruhestand getreten ist.
Wir wünschen ihm bei seiner Arbeit viel Erfolg. Um den Dunkelsteinwald, seine Pflanzen, Tiere und Menschen auch in Zukunft vor großindustriellen, profitorientierten Attacken zu bewahren, hoffen wir auch jetzt auf seine Unterstützung.
> Mehr...

MONTECUCCOLIS TREIBJAGD 2013
Jäger Montecuccoli stellt Strafantrag gegen VGT wegen übler Nachrede
Er fühle sich aufgrund eines Webseitenberichts über die Festnahme von 3 Wanderern bei einer Treibjagd gekränkt - Strafdrohung 1 Jahr Haft
Dass die Jägerschaft TierschützerInnen, die die Jagd kritisieren, ständig vor Gericht zu bringen versucht, ist altbekannt. Diesen Hang zu kostenintensiven Prozessen teilt sie mit der Tierindustrie, was man kürzlich an mehrfachen Klagen einer Restaurantkette, die Käfigeier verwendete, gegen die Proteste des VGT sehen konnte. Man nennt dieses Vorgehen SLAPP, strategic law suit against public participation. Auch praktisch völlig aussichtslose Klagen werden eingebracht, um den finanziell schwächeren politischen Gegner einzuschüchtern. So ist auch der vorliegende Fall zu interpretieren.
> Mehr...

MONTECUCCOLIS TREIBJAGD 2012
SPRECHER DER BÜRGERINITIATIVE WEGEN RUFSCHÄDIGUNG VERURTEILT
Bürgerinitative sieht Urteil als Chance und Herausforderung
Das Landesgericht für Strafsachen Wien hat am 2. April 2013, den Sprecher der BI "Freunde und Freundinnen des Dunkelsteinerwalds" - mangels Zeugen - wegen Rufschädigung in der Causa Montecuccoli verurteilt.
> Mehr...

PROMINENTER SCHWAMMERLSUCHER IM DUNKELSTEINERWALD
Dr. Hugo Portisch über den Dunkelsteinerwald

"Wir kommen beide aus Familien, die Schwammerlsucher waren. Mein Vater tat dies mit großer Leidenschaft im Dunkelsteinerwald und hat mich bereits als Kind mitgenommen."
>
Mehr...